Einsatznummer:
20160178
Einsatzzeit:
6. Juli 2016, 14:53 Uhr
Einsatzort:
Helgolandstraße, 25421 Pinneberg, Deutschland
Stichwort:
Technische Hilfeleistung, Gegenstand droht zu fallen
Einsatzdauer:
1 Stunde 43 Minuten
Mannschaftsstärke:
5
Fahrzeuge:
RW 2, PKW (2002), KSP mit Trecker, Raupenbagger

Einsatzbericht

Durch die starken Winde und den aufgeweichten Boden drohte eine Linde vom Geländer der in Bau befindlichen Westumgehung auf einen Wintergarten zu stürzen.
Um 14:53 Uhr wurde die Feuerwehr Pinneberg in die Straße „Helgoländer Ufer“ gerufen.

Wehrführer Claus Köster schaute sich zusammen mit den drei, mit dem Rüstwagen, ausgerückten Kameraden die Einsatzstelle an. Aufgrund der Gegebenheiten an der Einsatzstelle, mit dem aufgeweichten Boden, konnten die Feuerwehrleute die Linde nicht sichern.
Zur Unterstützung wurde der Kommunale Servicebetrieb der Stadt Pinneberg zur Hilfe gerufen. Mit einem Trecker sollte der Baum gesichert und dann gefällt werden. Unter dessen wurden Äste entfernt, um die Angriffsfläche für den Wind zu verringern.

Claus Köster sprach den Schachtmeister der Westumgehung an, der kurzer Hand mit einem Raupenbagger zur Einsatzstelle kam. Das kraftvolle Gefährt fällte die Linde, indem er diese umzog.
Damit war die Gefahr für den Wintergarten beseitigt und der Einsatz konnte beendet werden. Nicht ohne einen besonderen Dank an den Schachtmeister und den Mitarbeiter des KSP auszusprechen verließ Köster um 16:20 Uhr die Einsatzstelle.