Einsatznummer:
78/2018
Einsatzzeit:
13. März 2018, 22:52 Uhr
Einsatzort:
Mühlenstraße
Stichwort:
Feuer (Standard)
Einsatzdauer:
2 Stunden 8 Minuten
Mannschaftsstärke:
25
Fahrzeuge:
ELW 2, MZF-Bahn, 1. MTW, LF 20/16-P, 1. HLF 20/16, DLK 23/12 (1996), PKW (2002)

Einsatzbericht

Feuer in kombinierten Wohn- und Geschäftshaus.

Zimmerbrand, so lautete der Inhalt der Alarmierung um 22:52 Uhr am Dienstagabend. Einsatzleiter Kai Halle rückte mit sieben Fahrzeugen in die Mühlenstraße aus. Das erste Hilfeleistungslöschfahrzeug baute einen Löschangriff auf und stellte den ersten Atemschutztrupp für den Innenangriff.

Die Besatzung der Drehleiter öffnete unter dessen weitere Zugangstüren gewaltsam mit speziellem Türöffnungswerkzeug und einem hydraulischen Werkzeug.

Zwei Bewohner wurden dem Rettungsdienst übergeben. In dem betrieblich genutzten Teil des Hauses befand sich ein Lieferservice. Im Küchen- und Bürobereich wurde durch zwei Trupps die Brandbekämpfung durchgeführt. Mit ca. 300 Litern Druckluftschaum konnte das Feuer bekämpft und alle Glutnester erstickt werden.

Das Gebäude wurde von außen und innen mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und mittels Drucklüfter entraucht.Dafür wurden die Fenster im Erd- und Obergeschoß geöffnet.

Während der Löscharbeiten war die Mühlenstraße voll gesperrt. Die Stadtwerke sperrten die elektrische und Gasversorgung zu dem Objekt.

Die 25 eingesetzten Kräfte der Feuerwehr rückten gegen 1 Uhr in der Nacht wieder ein, um an der Feuerwache die Fahrzeuge neu zu bestücken. Wehrführer Köster übergab die Einsatzstelle an die Polizei zur Ermittlung der Brandursache.