Schaltet heute Abend um 19:30 Uhr das Schleswig-Holstein Magazin im NDR ein. Ein Hauptthema: „Freiwillige Feuerwehr: ein Ehrenamtsmodell, das krankt“. Neben Segebergs Wehrführer Mark Zielinski ist auch unser Wehrführer im Beitrag zu sehen.

Ein Auszug aus dem Thema:

In vielen Gemeinden und Städten in Schleswig-Holstein haben die freiwilligen Feuerwehren Nachwuchssorgen. Das liegt nicht nur daran, dass viele Männer und Frauen keine Lust mehr haben, sich ehrenamtlich zu engagieren – das liegt auch daran, dass die Ansprüche an Feuerwehrleute immer weiter steigen. Und das gilt für alle in der Wehr, auch für den Chef. Das hat seine Folgen. Immer mehr Wehrführer müssen als ehrenamtliche Feuerwehrchefs neben ihrem Beruf ein Arbeitspensum erledigen, das allemal für einen Halbtagsjob reichen würde. „Ich bin schon mal in einer Woche jeden Abend für die Feuerwehr unterwegs“, sagt Segebergs Wehrführer Mark Zielinski. Seine Feuerwehr absolviert 250 Einsätze pro Jahr. Es gibt Wehrführer im Land, die schaffen ihr Soll nur noch mit Hilfe eines Vertreters, der einen Teil der Arbeit abnimmt. Andere wiederum haben ihren Beruf auf 30 Stunden reduziert, um das Ehrenamt zu schaffen. Nun ist die Politik auf Landesebene gefordert, auf das wachsende Problem in den Feuerwehren zu reagieren. Ein Ehrenamtsmodell, das krankt und zunehmend mit Familie und Beruf nicht mehr zu vereinbaren ist.

Update 21:16 Uhr: Die Ausgabe ist nun in der Mediathek verfügbar: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Freiwillige-Feuerwehren-haben-Nachwuchssorgen,shmag51644.html