Einsatznummer:
246/2022
Einsatzzeit:
26. April 2022, 11:13 Uhr
Einsatzort:
Hermanstraße
Stichwort:
Feuer (Standard)
Einsatzdauer:
1 Stunde 33 Minuten
Mannschaftsstärke:
33
Fahrzeuge:
1. MTW, LF 20/16-P, 1. HLF 20/16, 2. HLF 20/16, GW-N, DLAK 23-12, Polizei und Rettungsdienst

Einsatzbericht

Es war mal wieder soweit. Auf dem Gelände der ehemaligen Metallgießerei wurde eine Rauchentwicklung entdeckt und gemeldet.

Die zuerst eintreffenden Kräfte stellten austretenden Rauch im Dachbereich fest. Die Erkundung hat ergeben, dass es in einer Halle lichterloh brannte. Die Flammen schlugen meterhoch aus einer Grube. Der erste Atemschutztrupp ist mit einem C-Hohlstrahlrohr zur Brandbekämpfung vorgegangen. Dabei musste auf weitere Löcher im Betonboden geachtet werden. In einem ca. 3×3 Meter und gut einem Meter tiefen Loch brannte es. Darin enthalten jegliche Art von Spielzeug, Möbel, Autoreifen, Bekleidung und Baustoffe. Mittels Druckluftschaum wurde das Feuer bekämpft und im Anschluss der Unrat aus der Grube entfernt, um an die versteckten Brandnester zu gelangen. Zum Abschluss wurden die Brandreste und die Grube mit Schaum geflutet. Auch weitere Sperrmüllhaufen wurden vorsorglich gewässert. Insgesamt waren drei Trupps unter Atemschutz im Einsatz. Die Halle wurde während der Löscharbeiten belüftet um die Sicht zu verbessern.