Einsatznummer:
352/2022
Einsatzzeit:
27. Juli 2022, 23:34 Uhr
Einsatzort:
Elmshorner Straße
Stichwort:
Feuer (Standard)
Einsatzdauer:
2 Stunden 29 Minuten
Mannschaftsstärke:
32
Fahrzeuge:
ELW 2, 3. MTW, LF 20/16-P, 1. HLF 20/16, GW-N, DLAK 23-12, KdoW, LF 20-L

Einsatzbericht

Kurz vor Mitternacht alarmierte die Leitstelle unsere Wehr zu einem Feuer in einem zur Zeit leerstehendem Gebäude, kurz vor der Autobahnbrücke in Richtung Kummerfeld. Bei unserem Eintreffen hatte die Polizei die Elmshorner Straße bereits voll gesperrt, damit die Löscharbeiten ohne Gefahr durch Fahrzeuge durchgeführt werden konnte. Von außen war eine Verqualmung sichtbar. Ein erster Atemschutztrupp hatte sich auf der Anfahrt ausgerüstet. Dieser ist unverzüglich vorgegangen mit eine Hohlstrahlrohr und einer Wärmebildkamera.

Die Kräfte auf den weiteren Fahrzeugen stellten die weiteren Atemschutztrupps, bauten die Wasserversorgung auf und leuchteten die Einsatzstelle aus.

Unsere Feuerwehrleute mussten sich sehr vorsichtig auf dem Gelände bewegen, da auf dem verwahrlosten Grundstück tiefe Fahrspuren unter dem Gestrüpp zu finden waren. Der erste Trupp fand ein fast erloschenes Feuer vor. Mit wenig Löschmittel konnte hier das Feuer bekämpft werden. Im Nachgang musste das Haus kontrolliert werden, ob sich das Feuer zuvor bereits in die Dachkonstruktion gefressen hatte. Dafür wurde mittels Steckleiter das Dach eines Anbaues begangen und das Dach des Haupthauses mit Gewalt geöffnet. Auch von innen wurde an verschiedenen Stellen die Decke geöffnet, ohne eine weitere Feststellung. Insgesamt waren drei Atemschutztrupps im Einsatz. Diese wurden im Anschluß an die Arbeiten noch an der Einsatzstelle grob gereinigt und mit neuer Schutzbekleidung versorgt.

Nach dem Belüften des Gebäudes wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, die bereits mit Schutz- und Kriminalpolizei vor Ort war und erste Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen hat. Um 01:20 Uhr endete dieser Einsatz. Das wiederherstellen der Einsatzbereitschaft dauerte dann noch geraume Zeit an der Hauptfeuerwache.